Turniere

Ständige Platzregeln 2017

1. Aus (Regel 27)

  • ist jenseits weißer Pfosten

2. Wasserhindernisse (Regel 26)

  • sind durch gelbe, seitliche Wasserhindernisse durch rote Pfosten und/oder Linien gekennzeichnet

3. Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)

  • Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen gekennzeichnet. Boden in Ausbesserung, von dem nicht gespielt werden darf, ist durch blaue Pfähle gekennzeichnet
  • Durch Drainagerohre verursachte Schadstellen gelten auch ohne Kennzeichnung als Boden in Ausbesserung. Es darf straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden, ausgenommen bei Behinderung der Standposition
  • Erleichterung nach Regel 25-1 von Löchern, Ausgeworfenem oder Laufwege Erdgänge grabender Tiere wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist

4. Eingebetteter Ball (25-2)

  • Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.

5. Hemmnisse (Regel 24)
a) Bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1) sind Steine im Bunker
b) Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2) sind außerdem:

  • Wege mit künstlicher Oberfläche
  • braune Pfähle zur Kennzeichnung von Wasserhydranten
  • Junganpflanzungen: Behindert eine junge Pflanze, gekennzeichnet durch Stützpfahl, Verbissschutz oder Gießrand, die Standposition oder den beabsichtigten Schwung des Spielers, so muss straflos das Erleichterungsverfahren nach Regel 24-2b in Anspruch genommen werden
  • Wildschweinzäune

6. Stromleitungen (Regel 20-5 und Dec. 33-8/13)

  • Trifft ein Ball die oberirdische Stromleitung, so muss der Schlag ignoriert und straflos wiederholt werden. Ist der Ball nicht sofort wiederzuerlangen, darf er durch einen anderen Ball ersetzt werden

7. Entfernungsmesser (Regel 14-3/18 und Dec. 14-3/0.5)

  • Die Benutzung von Entfernungsmessern, die regelkonform ausschließlich die Entfernung messen/abschätzen, ist in Clubturnieren erlaubt.

Strafe für Verstoß gegen die Platzregel: Zählspiel - 2 Schläge, Lochspiel – Lochverlust, gegen 14-3 Disqualifikation

Zusätzliche Hinweise

A. Entfernungsmarkierungen bis Grünanfang
100 Meter Weißer Fairway-Teller Pfosten am Fairway-Rand ein weißer Ring
150 Meter Roter Fairway-Teller Pfosten am Fairway-Rand zwei weiße Ringe
200 Meter Gelber Fairway-Teller Pfosten am Fairway-Rand drei weiße Ringe
Par 3 bis Grünanfang Angaben in Metern sind auf den jeweiligen Abschlagtafeln

B. Abschläge: siehe DGV-Vorgabentabellen

C. Richtzeiten zur Ermittlung
„Langsames Spiel“ sind gegebenenfalls auf den Scorekarten vermerkt

D. Signal für Spielunterbrechung: wiederholt 3 kurze Töne

  • Sofortiges Aussetzen des Spiels wegen Gefahr:
    ein langer Signalton
  • Signal für Wiederaufnahme des Spiels:
    wiederholt 2 kurze Töne
  • Unabhängig hiervon kann jeder Spieler/jede Spielerin bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich abbrechen (Regel 6-8 a.II).
  • Schutzhütten sind an den Bahnen 1, 4, 5/6, 6/7, 8, 13/14, 15/16 und 17/18. Toilette an der Bahn 4 / 15.

E. Einreichen der Zählkarte
Unverzüglich nach Beendigung des Spiels im Wettspielbüro (gemäß Regel 6-6.b.). Die Zählkarte gilt als eingereicht, wenn der/die Spieler/in den Scoringbereich verlässt.

F. Spielleitung:
Bill Guiney, Hugo Espaillat

###MYPATHPREV### ###MYPATHNEXT###